Obst- und Gemüsebauern

Die GHV-Betriebshaftpflichtversicherung deckt einfach und bequem die typischen Haftungsrisiken ab, die in einem Obst- und Gemüsebaubetrieb entstehen. Der Versicherungsumfang kann jederzeit Ihrem individuellen Bedarf angepasst werden. Betriebsspezifische Risiken können Sie nach Bedarf im Versicherungsschutz ein- oder ausschließen.

Unsere Leistungen

Leistungen für Obst- und Gemüsebauern. Darauf können Sie vertrauen.

Die Betriebshaftpflichtversicherung bietet viele gute Gründe, sich rundum sicher zu fühlen. Mitversichert ist die gesetzliche Haftpflicht für / bei / als

• Betriebsgebäude, bewirtschaftete Flächen und Immobilien
• Produzentenhaftung (eigene landwirtschaftl. Produkte, auch bei Export nach Europa)
• Bauherrenhaftpflicht
• Folientunnel
• Hoffeste, Tag der offenen Tür
• Teilnahme an Messen und Märkten  (z. B. Obst-/Gemüsestand), aus Anlass
   von Geschäftsreisen; weltweit
• Privathaftpflicht einschließlich Altenteiler
• Regress eines Sozialversicherungsträgers, auch bei Familienangehörigen
• Photovoltaikanlage
• Umwelthaftpflicht-Basisdeckung
• Umweltschadens-Basisdeckung
• Selbstfahrende Arbeitsmaschinen, z. B. Obsterntemaschinen, Kartoffelvollernter
• Kraftfahrzeuge bis 6 km/h Höchstgeschwindigkeit
• ... und vieles mehr.

Mehr Schutz für Sie

Im Vollschutztarif zusätzlich mitversichert:

• Hundehaltung
• Vermietung von Immobilien und Flächen
• Ferien auf dem Bauernhof
• Ländliche Schankwirtschaft/Straußwirtschaft
• Gewahrsamschäden
• Öffentlich-rechtliche Ansprüche
• Rad-, Schaufel-, Baggerlader, Hub- und Gabelstapler
• Schäferei

Gegen Zuschlag versicherbar:

• Brennerei
• Verlust und Verschmutzung von Fruchtgut
• Produkthaftpflicht Saatgutvermehrung
• Erweiterte Produkthaftpflicht
• Hunde
• Halten und Hüten von Pferden
• Reitpferde u. v. m.

Schadenbeispiele

Arbeitsunfall mit Regressforderungen

Ein Arbeitnehmer stürzt von einer nicht verkehrssicheren Leiter und verletzt sich schwer. Die Berufsgenossenschaft, die für die Behandlungskosten aufkommt, stellt Regressforderungen. Der Aufwand für Behandlung und Rehabilitation beläuft sich auf 50.000 €.

Wir stellen die juristische Prüfung sicher und leisten für die berechtigten Forderungen.

Feldmausköder

Ein Landwirt bring Feldmausköder auf seinem Feld aus, unter anderem nahe bei einem Feldweg. Dadurch vergiften sich mehrere Hunde. Die Hundebesitzer stellen Schadenersatzforderungen von rund 10.000 €.

Wir übernehmen die Prüfung der Forderungen und leisten für die berechtigten Ansprüche.

Stromausfall durch Folie

Die zur Abdeckung dienende Feldfolie wird durch starken Wind in eine Hochspannungsleitung geweht. Die Leitung muss stromfrei geschaltet werden, Anlieger sind von dem Stromausfall betroffen. Die Folien müssen mit Spezialwerkzeug entfernt werden. Der Gesamtschaden beträgt 4.000 €.

Es wird festgestellt, dass die Schadenersatzansprüche begründet sind. Wir begleichen sie.