Rinder

Unsere Rinderbestandsversicherungen dienen der Absicherung Ihrer Milchkuh- und Mutterkuhherden sowie Ihrer Jung- und Masttierbestände. Daneben bieten wir spezielle Versicherungskonzepte für Zuchtbullen und Weiderinder.

Unsere Leistungen

Leistungen für Rinderhalter. Darauf können Sie vertrauen.

Bestandsversicherungen für Milchkühe und Mutterkühe
(einschließlich tragende Färsen)

Versicherbar ist das Risiko "Tod oder Nottötung infolge von Unfall oder Krankheit". Die Versicherungssumme wird bei Antragstellung vereinbart. Im Entschädigungsfall werden 80% der Versicherungssumme eines Tieres ersetzt. Der Restwert des Tieres wird auf die Entschädigung angerechnet.

Bestandsversicherungen für Jung- und Masttiere (gegen Pauschalbeitrag)

Versicherbar sind die Risiken "Tod oder Nottötung infolge von Unfall oder Krankheit" sowie "Schlachtkörpermängel bei gewerblicher Schlachtung". Die Versicherungssumme ist das Produkt aus dem Gewicht des Tieres und dem aktuellen Marktpreis zum Schadenszeitpunkt. Im Entschädigungsfall werden bei

• Tod oder Nottötung 80% der Versicherungssumme
• Schlachtkörperschäden an Tieren, die vor der Schlachtung als gesund anzusehen waren,
   100% des entstandenen Schadens ersetzt.

Der Restwert des Tieres wird auf die Entschädigung angerechnet.

Einzeltierversicherungen für Zuchtbullen

Versicherbar sind die Risiken "Tod oder Nottötung infolge von Unfall oder Krankheit" sowie "Dauende Zuchtuntauglichkeit". Die Versicherungssumme wird bei Antragstellung vereinbart. Im Entschädigungsfall werden bei "Tod oder Nottötung" 80% der Versicherungssumme und bei "Dauernder Zuchtuntauglichkeit" 70% der Versicherungssumme des Tieres ersetzt. Der Restwert des Tieres wird auf die Entschädigung angerechnet.

Rinder-Weidetierversicherung

Die Versicherung gilt für die Weideperiode vom Datum des Weideauftriebs bis jeweils zum 15. November. Die Versicherungssumme wird bei Antragstellung vereinbart.

Versicherbar sind

• die Risiken "Diebstahl, Blitzschlag, Entlaufen und Abschlachten in diebischer Absicht".
   Im Schadensfall werden 100% der Versicherungssumme erstattet. 
• zusätzlich die Risiken "Tod oder Nottötung infolge von Unfall oder Krankheit" (einschließlich
   Holsteinische Euterseuche, Kriebelmücken- und Parasitenbefall). Hier werden 80% der
   Versicherungssumme entschädigt.

Der Restwert zu entschädigender Tiere wird auf die Entschädigung angerechnet.

Mehr Schutz für Sie

Weitergehende Wahlmöglichkeiten.

Zum Grundvertrag können gegen Beitragszuschlag mitversichert werden:

Bestandsversicherungen für Milchkühe und Mutterkühe
(einschließlich tragende Färsen)
 

• Leibesfrucht tragender Kühe oder Färsen (Mehrlinge sind eine Leibesfrucht): Bei Totgeburten 
   ab dem 7. Trächtigkeitsmonat oder dem Verenden des Kalbs (bei Mehrlingen: aller Kälber) 
   bis zum Alter von sechs Wochen werden 5% der Versicherungssumme des Muttertiers 
   erstattet. 
• Gewerbliche Schlachtung: Bei der Schlachtung von vorher als gesund angesehenen Tieren 
   werden 100% des entstandenen Schadens, jedoch maximal die Versicherungssumme, 
   ersetzt, wenn der komplette Schlachtkörper oder Teile davon verworfen werden. 
• Eigene Schlachtung (Hausschlachtung): Bei eigener Schlachtung von vorher als gesund 
   angesehenen Tieren werden 100% des entstandenen Schadens, jedoch maximal die 
   Versicherungssumme, ersetzt, wenn der komplette Schlachtkörper oder Teile davon 
   verworfen werden. 
• Weidetierdiebstahl: Bei Raub oder Diebstahl von Weidetieren bzw. deren Abschlachten in 
   diebischer Absicht werden 100% der Versicherungssumme der Tiere ersetzt. 
• Dauernde Unbrauchbarkeit (nur bei Milchkühen versicherbar): Bei tierärztlich bescheinigter 
   dauernder Unbrauchbarkeit (z.B. bei chronischer Mastitis oder Sterilität) werden 70% der 
   Versicherungssumme der Tiere ersetzt.

Bestandsversicherungen für Jung- und Masttiere

• Eigene Schlachtung (Hausschlachtung): Bei eigener Schlachtung von vorher als gesund
   angesehenen Tieren werden 100% des entstandenen Schadens, jedoch maximal die 
   Versicherungssumme, ersetzt, wenn der komplette Schlachtkörper oder Teile davon 
   verworfen werden. 
• Weidetierdiebstahl: Bei Raub oder Diebstahl von Weidetieren bzw. deren Abschlachten in 
   diebischer Absicht werden 100% der Versicherungssumme der Tiere ersetzt.

Einzeltierversicherungen für Zuchtbullen

• Weidetierdiebstahl: Bei Raub oder Diebstahl von Weidetieren bzw. deren Abschlachten in 
   diebischer Absicht werden 100% der Versicherungssumme der Tiere ersetzt.

Rinder-Weidetierversicherung 

• Trächtigkeit und Geburt bei tragenden Kühen oder Färsen: Diese Zusatzversicherung bezieht 
   sich auf das Muttertier. Entschädigt werden 80% der Versicherungssumme.
• Leibesfrucht tragender Kühe oder Färsen (Mehrlinge sind eine Leibesfrucht): Bei Totgeburten 
   ab dem 7. Trächtigkeitsmonat oder dem Verenden des Kalbs (bei Mehrlingen: aller Kälber) 
   bis zum Alter von sechs Wochen werden 5% der Versicherungssumme des Muttertiers 
   erstattet.

Schadenbeispiele

Sie haben Ihre Milchviehherde bei uns gegen Tod oder Nottötung sowie dauernde Unbrauchbarkeit versichert. Eine Ihrer Kühe leidet an einer unheilbaren, chronischen Euterentzündung. Wir erstatten Ihnen 70% der Versicherungssumme abzüglich des Schlachterlöses.

Weidetierversicherung: Drei Ihrer Weiderinder haben sich während eines Gewitters unter einem Baum versammelt und werden vom Blitz erschlagen. Wir erstatten Ihnen die volle Versicherungssumme der drei Tiere.